headerlogo

Radio VHR | Pop + Rock International

Luca Sestak - Right or Wrong (Album am 29.05.2020)Am 29. Mai erscheint das Debütalbum „Right or Wrong“ von Pianist, Sänger und Songwriter Luca Sestak bei Sony Music. Mit gerade 25 Jahren hat Luca einen charakteristischen und erwachsenen Songwriting-Stil entwickelt, der den klaren, modernen Popsound eines Charlie Puth mit den jazzig virtuosen Piano-Klängen von Jamie Cullum oder Billy Joel verbindet. >>

Mit „Right or Wrong“ ist dem Musiker aus Mannheim ein Fest der Vielseitigkeit geglückt, eine Platte, die sich ohne Anstrengung den gängigen Genres entzieht. Im Herzen ist „Right Or Wrong“ Popmusik. Klug komponiert, modern produziert statt auf Retro getrimmt, aufgenommen mit sehr viel Begeisterung und Liebe zum Detail. Natürlich ist Pop nicht die einzige Zutat auf „Right Or Wrong“. Viel Jazz spielt mit hinein, auch (Neo)-Soul und Klassik. Luca hat früher sehr viel Ray Charles gehört, als Teenager entdeckte er dann Jamie Cullum und war begeistert. „Jamie war lange Zeit mein großes Vorbild, und es kann gut sein, dass man das auch hört.“ Ansonsten liebt er Bruno Mars, den Sänger und Keyboarder Matt Simons sowie US-Vintage-Soul-Pop-Jungstar Charlie Puth. Inhaltlich dreht sich „Right or Wrong“ um ein vielen Menschen sehr vertrautes Dilemma. Die „Soll ich’s wirklich machen, oder lass ich’s lieber sein“-Zwickmühle. Diese Frage stellte sich Luca nach dem Abitur, als er sich zunächst „ganz vernünftig“ für ein Maschinenbaustudium einschrieb und dann doch an die Popakademie wechselte. Diese Frage stellte er sich sogar in Bezug auf seine Musik selbst. Als Kind wurde er zu einem „kleinen“ YouTube Star mit Videos, in denen er Boogie Woogie Songs am Piano spielte, mit 25 präsentiert er sich mit erwachsenen Popsongs. „Mein 14-jähriges Ich fand Singen noch doof, aber nach und nach habe ich Gefallen daran gefunden. Heute ärgere ich mich, dass ich nicht früher damit angefangen habe“ erklärt Luca und fügt hinzu: „manchmal stört mich meine Unentschlossenheit ganz gewaltig“.

Im Gute-Laune-Stimmung verbreitenden Titelsong mit der markanten Trompete im Refrain wendet Luca das Gefühl der Hilflosigkeit ins Positive: „Einfach mal machen und gucken, was passiert“. Auch der Song „Complicated“ ist von einer überaus positiven Grundstimmung getragen, die von einem stimmungsvollen Saxophon-Solo ausgedeutet wird. In „Better Give Up“ stellt Luca eine fröhliche Harmonie seiner Überlegung gegenüber, manchmal alles sein lassen zu wollen, während er im R’n’B inspirierten „Ice Cold Blue Eyes“ ganz klassisch die Liebe thematisiert. Deutlich ernster wird er musikalisch wie textlich in „We Do Wrong“, einem nachdenklichen Song über das Gefühl „alles falsch zu machen oder zumindest von außen diesen Eindruck vermittelt zu bekommen. Die meisten meiner Texte tun keinem weh, aber hier habe ich es gewagt, mich weiter aus dem Fenster zu lehnen.“

Wie alle seine Inspirationsquellen ist auch Sestak ganz versessen darauf, musikalisch Neues auszuprobieren und seine Klangpalette stetig zu erweitern, „Ich bin ein großer Anhänger des Learning-by-doing. Inzwischen spiele ich auch Schlagzeug und Bass und arrangiere sogar die Bläser selbst.“ Da Luca auch den Sound des Neoklassik-Pianisten Nils Frahm sehr schätzt, hat er sein eigenes Klavier jetzt wie Frahm mit einem speziellen Dämpferfilz ausgestattet, „um auch so einen superintimen und supernahen Sound hinzubekommen.“

Mit „Right or Wrong“ entwickelt Luca Sestak eine sehr erfrischende, melodische Popmusik. Auf Tour mit Tanita Tikaram hat er den neuen Sound, in aller Ruhe parallel zum Studium in Mannheim entwickelten, schon erfolgreich ausprobiert, jetzt ist er bereit, ihn mit einem noch größeren Publikum zu teilen. Er sagt: „Für mich fühlt sich meine Musik absolut spannend und stimmig an“. Right or Wrong? Die Frage erübrigt sich angesichts der großartigen Qualität dieses jungen Sängers, Pianisten und Songwriters.

Alles richtig gemacht, Luca.

Quelle: SMD/ Okeh

Suche

Radio VHR International

Radio VHR | Pop + Rock International

Newsflash - International

Radio VHR - Pop + Rock (International) 26.06.2020

Radio Pop + RockAb sofort sind nachfolgende Songs bei Radio VHR - Pop + Rock (International) zu hören: Jessie Ware - What's Your Pleasure | Malik Harris - Faith | Aloe Blacc - My Way | San Cisco - On the Line | 49ers Ft. Ann Marie Smith - I Got The Music (B-Sights Remix) | DORO - Brickwall | >>

Weiterlesen ...

Radio VHR - Pop + Rock (International) 19.06.2020

Radio Pop + RockAb sofort sind nachfolgende Songs bei Radio VHR - Pop + Rock (International) zu hören: Don Diablo feat. Andy Grammer - Thousand Faces | Mads Langer - Life In Stereo | Beyond The Black - Horizons (Album) | Jason Mraz - Look For The Good (Album) | remme - lose touch | Wankelmut - Can’t Force Love | >>

Weiterlesen ...

Alex Zind feat. Ryan Konline - Every Little Thing

Alex Zind feat. Ryan Konline - Every Little ThingDie Retro-80`s Sound- & Funkelemente erinnern an Jamiroquai und den extrem groovenden 70er Discosound, der die Füße und vor allem die Hüften der Nation nicht mehr stillhalten lassen. Ryan Konline, seines Zeichens Singer und Songwriter aus Kalifornien, verleiht dem Track mit seiner soulig-weichen Stimme die Leichtigkeit, die es braucht um in Partystimmung zu kommen. >>

Weiterlesen ...

Beyond The Black - Horizons (Album am 19.06.2020)

Beyond The Black - Horizons (Album am 19.06.2020)Beyond The Black ist die erfolgreichste Symphonic Metal Band Deutschlands. Sie teilten bereits mit Acts wie Aerosmith, Korn, den Scorpions oder Within Temptation die größten Bühnen der Welt. So warten nicht nur in Deutschland die Fans sehnsüchtig auf das vierte Studioalbum, das nun angekündigt ist: >>

Weiterlesen ...

Radio VHR - Pop + Rock (International) 12.06.2020

Radio Pop + RockAb sofort sind nachfolgende Songs bei Radio VHR - Pop + Rock (International) zu hören: Jack Garratt - Love, Death + Dancing (Album) | Dorrey Lyles - My Realized Dream (Album) | Surfaces + Elton John - Learn To Fly | Jeremy Zucker + Chelsea Cutler - you were good to me | >>

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.