headerlogo

Radio VHR | Pop + Rock International

Steve Winwood - Can´t find my way home (live)Der legendäre Singer/Songwriter/Gitarrist/Keyboarder (und vieles vieles mehr ) Steve Winwood veröffentlicht am 1. September "Winwood: Greatest Hits Live", sein erstes Livealbum als Solokünstler, als Doppel-CD und vierfach Vinyl. Die Zusammenstellung umfasst 23 Tracks, von Winwood persönlich (aus seinem Archiv) ausgewählt und präsentiert ...

ein Querschnitt seiner bereits mehr als fünf Jahrzehnte andauernden Karriere.

Seit mehr als fünf Jahrzehnten gilt Steve Winwood als einer der bedeutendsten Künstler des Rock’n’Roll, da er zu den größten Erfolgen dieses Musikgenres beigetragen hat. Mit 15 Jahren wurde Winwood die treibende Kraft hinter der Musikband The Spencer Davis Group, was den Beginn seiner Karriere im Musikgeschäft einläutete. Die Band hatte eine Reihe von Chart-Erfolgen mit Klassikern wie „Keep On Running“ und „Gimme Some Lovin“. Im Jahr 1967 verließ Steve Winwood die Spencer Davis Group und wurde daraufhin Mitbegründer von Traffic. Beinahe routinemäßig widersetzte sich die Band mit ihrem eklektischen Stil und handgemachten Songs künstlerischen Konventionen. Gerade mal drei Jahre später wollte sich Winwood anderen kreativen Partnerschaften widmen und gründete gemeinsam mit Eric Clapton und Ginger Baker die Band Blind Faith, die von vielen Kritikern als die erste „Supergroup“ des Rock-Geschäfts betitelt wurde.

1970 kehrte Winwood zu seinem Band-Projekt Traffic zurück. Nach fünf Jahren des großen Erfolges löste sich die Band auf, als Winwood den Verlockungen von Solo-Projekten nicht mehr weiter widerstehen konnte. Mit dem Solo-Debüt „Steve Winwood“ aus dem Jahr 1977 schlug der Musiker eine neue und gewagte künstlerische Richtung ein, die den berühmten Song „Higher Love“ hervorbrachte. Mit Konzerten auf der ganzen Welt ist und bleibt Steve Winwood einer der wichtigsten und einflussreichsten Künstler der Pop-Musik.

Quelle: Thirty Tigers

Suche

Radio VHR International

Radio VHR | Pop + Rock International

Newsflash - International

Radio VHR - Pop + Rock (International) 26.06.2020

Radio Pop + RockAb sofort sind nachfolgende Songs bei Radio VHR - Pop + Rock (International) zu hören: Jessie Ware - What's Your Pleasure | Malik Harris - Faith | Aloe Blacc - My Way | San Cisco - On the Line | 49ers Ft. Ann Marie Smith - I Got The Music (B-Sights Remix) | DORO - Brickwall | >>

Weiterlesen ...

Paul McCartney - The World Tonight

Paul McCartney - The World Tonight“The World Tonight” ist die zweite EP nach „Young Boy“ zu Paul McCartneys neuer remasterten Verson von seinem 1997 veröffentlichten zehnten Album Flaming Pie. >>

Weiterlesen ...

Jonas Blue feat. MAX - Naked

Jonas Blue feat. MAX - NakedDer britische Multi-Platin-Produzent und DJ Jonas Blue veröffentlicht am 26. Juni seine neue Single „Naked“ zusammen mit MAX. Er hat über 55 Mio. verkaufte Singles, mehr als 11 Milliarden Streams und über 120 Platin-Auszeichnungen weltweit vorzuweisen. >>

Weiterlesen ...

Dermot Kennedy - Giants

Dermot Kennedy - Giants„Giants“ ist die erste neue Single von Dermot Kennedy seit seinem Erfolgsalbum „Without Fear“ (2019). Der Song behandelt das aktuelle Weltgeschehen, das Dermot als Weckruf sieht - auf, dass die Welt sich ändert und wir wieder Riesen sein können. >>

Weiterlesen ...

Radio VHR - Pop + Rock (International) 19.06.2020

Radio Pop + RockAb sofort sind nachfolgende Songs bei Radio VHR - Pop + Rock (International) zu hören: Don Diablo feat. Andy Grammer - Thousand Faces | Mads Langer - Life In Stereo | Beyond The Black - Horizons (Album) | Jason Mraz - Look For The Good (Album) | remme - lose touch | Wankelmut - Can’t Force Love | >>

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.